Termine nach Vereinbarung

Wie funktioniert Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine manuelle Medizin, die den Menschen immer als Ganzen und Teil des Ganzen betrachtet. Auf der Basis eines 5-jährigen Studiums der Embryologie, Anatomie und Physiologie entwickelt ein/e Osteopath/in die Fähigkeit selbst feinste Bewegungen und Rhythmen innerhalb des Körpers zu fühlen (und dem Mechanismus eine Hilfe zu geben Hindernisse aufzulösen.) Die unverändert bis heute geltenden Prinzipien der Osteopathie wurden im Jahre 1874 von Dr. A.T. Still, in dem von ihm entwickelten Konzept in den USA veröffentlicht:

- Der Körper funktioniert als Einheit
- Struktur und Funktion bedingen sich gegenseitig
- Innerhalb des Körpers wirken selbstregulierende Kräfte

Die Grundlagen

Mehr zu den noch heute geltenden Prinzipien von Dr. A. T. Still finden Sie ausführlich erklärt unter dem Punkt Grundlagen